Art: Regional
Rubrik: Wettbewerbe
Anmeldeschluss: 19. September 2021


Ausschreibung:
Design, künstlerische Gestaltung Trophäe «Prix de Soleure» (Solothurner Filmtage)
Die Solothurner Filmtage schreiben einen Wettbewerb für das Design einer Trophäe aus, die jährlich dem Gewinner/der Gewinnerin (Regie und Produktion) des «Prix de Soleure» übergeben wird. Die Trophäe soll dabei als visuelle Identität dieses Preises dienen und wird während mindestens 10 Jahren für diesen Zweck eingesetzt.

Über die Solothurner Filmtage:
Seit über fünf Jahrzehnten präsentieren die Solothurner Filmtage jeweils im Januar eine Auswahl von Schweizer Filmen. Der Anlass ist Motor der Schweizer Filmkultur und Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen Publikum und Filmschaffenden aus allen Landesteilen. Die Werkschau des Schweizer Films wurde 1966 gegründet. Mit über 65’000 Eintritten zählt der Anlass zu den prägenden Kulturveranstaltungen der Schweiz.
Drei Wettbewerbe geben dem Programm einen kompetitiven Rahmen. Eine Jury vergibt den «Prix de Soleure» für einen herausragenden, gesellschaftsrelevanten Film und eine weitere Jury vergibt den Preis «Opera Prima» für ein Erstlingswerk. Zudem wählt das Publikum aus den nominierten Filmen den Preisträger des «PRIX DU PUBLIC». Alle Auszeichnungen und Trophäen werden jährlich an der «Soirée de clôture», der Abschlusszeremonie der Solothurner Filmtage feierlich übergeben.

Über den «Prix de Soleure»:
Der «Prix de Soleure» wird seit 2009 vergeben und ist thematisch ausgerichtet. Der Jurypreis ist mit CHF 60’000.- dotiert und bestimmt für einen herausragenden Kinofilm, der durch einen ausgeprägten Humanismus überzeugt und ein Thema anspricht, das die Menschenwürde, die freie Persönlichkeitsentfaltung, die Toleranz sowie den Respekt vor anderen Menschen in eindrucksvoller Form filmisch darstellt. Die Auswahlkommission der Solothurner Filmtage nominiert jedes Jahr in der Regel fünf bis zehn Filme. Eine jährlich neu zusammengesetzte Jury entscheidet, wer den Preis erhält. Die Preissumme geht zu gleichen Teilen an die Regisseurin/den Regisseur und an die ausführende Produzentin/den ausführenden Produzenten und wird am Ende der Solothurner Filmtage anlässlich der Soirée de Clôture öffentlich überreicht. Der «Prix de Soleure» wird getragen vom Fonds «Prix de Soleure» sowie dem Kanton Solothurn und der Stadt Solothurn und ist mit CHF 60’000.- der höchstdotierte Filmpreis der Schweiz.

Anforderungen an die Trophäe:
Das Design der Trophäe sollte einen hohen Wiedererkennungswert mit einer entsprechend klar definierten Silhouette haben und einen deutlichen Bezug zum Thema Humanismus, Menschenwürde, Toleranz und Respekt aufweisen. Als Material kommen z.B. Glas, Holz, Metall oder ähnliche typische Materialien in Frage. Die Trophäe sollte maximal 30 cm hoch und höchstens 3 kg schwer sein. Die Material- und Herstellungskosten dürfen CHF 1000 pro Stück nicht übersteigen. Die Trophäe muss ausserdem so gestaltet sein, dass mehrere Exemplare (zwei pro Jahr während 10 Jahren) nach demselben Design hergestellt werden können. Zudem muss es möglich sein die Trophäe jährlich mit dem Namen des Gewinnerfilms, der Regie und Produktion neu zu beschriften. Für die Beschriftung bleiben jeweils nur 24 Stunden.

Wettbewerbsunterlagen:
Die eingereichten Entwürfe sollten eine Visualisierung der Trophäe in Form von (manuellen oder digitalen) Skizzen oder Fotos und Angaben zu Grösse und Gewicht beinhalten. In einer schriftlichen Erläuterung sind die Grundidee der künstlerischen Gestaltung, der Herstellungsplan sowie Produktionskosten darzustellen. Visualisierungen und schriftliche Erläuterungen sollten dabei gesamthaft vier A4 Seiten nicht überschreiten. Teilnehmende teilen den Solothurner Filmtagen mit der Eingabe ihren Namen und Kontaktdetails mit.

Wettbewerbsbedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind fristgerechte Einsendungen von Künstlerinnen und Künstlern mit einem Bezug zum Kanton Solothurn.
Die eingereichten Entwürfe dürfen ausser im Rahmen dieser Ausschreibung noch nicht veröffentlicht worden sein.
Die Wettbewerbsteilnehmenden verpflichten sich für den Fall, dass ihr Entwurf zum Siegerprojekt gewählt wird, den Solothurner Filmtagen sämtliche Nutzungsrechte an der Trophäe zu übertragen, namentlich das Recht, die Trophäe für mindestens zehn Preisverleihungen zu produzieren.
Die Solothurner Filmtage werden aus den eingereichten Entwürfen ein Siegerprojekt auswählen. Eignet sich kein Entwurf für die Trophäe, so behalten sich die Solothurner Filmtage eine anderweitige Auftragsvergabe vor.

Wettbewerbsgewinner*innen und Preisgeld
Die Solothurner Filmtage honorieren ihre drei Favoriten für deren Einreichungen mit
einem Preisgeld von je CHF 1000. Der Gewinner/die Gewinnerin erhält zudem den Auftrag zur Ausführung.

Die Solothurner Filmtage benachrichtigen alle Teilnehmenden über den Ausgang des Wettbewerbs. Im Übrigen wird über den Wettbewerb keine Korrespondenz geführt.

vroos@solothurnerfilmtage, oder per Post an:
Solothurner Filmtage Veronika Roos
Untere Steingrubenstr. 19 4500 Solothurn