Art: International
Rubrik: Wettbewerbe
Anmeldeschluss: 20. Januar 2020


Die Heilpädagogische Schule der Stadt Bern soll ein neues Schulhaus erhalten. Aus einem offenen Architekturwettbewerb gingen im Frühling 2019 Froelich & Hsu Architekten als Sieger hervor, gemeinsam mit Tschumi Landschaftsarchitektur. 1% der wertvermehrenden Gebäudekosten sind im Kostenvoranschlag für Kunst reserviert. Hochbau Stadt Bern sucht nun per Ausschreibung eine künstlerische Intervention, die auf die künftige räumliche Situation eingeht und auf die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen in der Tagesschule Rücksicht nimmt. Die Wahl der Ausdrucksmittel ist offen. Das lässt auch Vorschläge für ephemere oder prozessorientierte Interventionen zu.

Bewerben können sich Berner, Schweizer sowie Kunstschaffende internationaler Herkunft. Für die Präqualifikation ist neben einem Motivationsschreiben eine Dokumentation über das bisherige Schaffen erforderlich. Für die zu realisierende Kunst stehen CHF 100’000 inkl. MwSt. zur Verfügung.