Art: Regional
Rubrik: Wettbewerbe
Anmeldeschluss: 9. Mai 2019


Zum fünften Mal schreibt die Kunstkommission der Stadt Kreuzlingen den Wettbewerb „Entdeckung des Stadtraumes“ aus. Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, ihre Projekte bis zum 9. Mai 2019 einzureichen.

Diesmal rückt der ländlicher Raum im Quartier Kurzrickenbach, östlich der Stadt Kreuzlingen in den Fokus. Die Qualitäten des Ortes liegen in der besonderen Lage oberhalb von Kreuzlingen mit Blick auf die Stadt und auf den Bodensee. Die Offenheit der Landschaft gegen Norden zu, direkt an einem Wanderweg gelegen und von Zeitzeugen der Geschichte des Schrofens umgeben. „Hier stand in alten Zeiten ein Schloss so stolz und heer, weit glänzt es über die Lande bis an den blauen See.“ Die Historie zu diesem Ort eröffnet interessante Einblicke in die heute fast unbekannte Geschichte des Ortes fern ab vom jetzigen städtischen Zentrum. Das öffentliche Fusswegenetz verbindet die Stadt mit dem nächsten Dorf und leitet über zu Wald, Tobel und Bach.

Ziel ist es, einen künstlerischen Dialog zwischen dem ehemaligen Schloss, dessen Geschichte und dem natürlich gewachsenem Grünraum sichtbar werden zu lassen, in Form eines Dauerexponates im öffentlichen Raum des Areals.

Für das Projekt stehen CHF 22’000.- zur Verfügung (Ausführung, Material und Künstlerhonorar). Die Zweit- und Dritt-Klassierten erhalten ein Preisgeld von je CHF 500.-. Eine breit abgestützte Jury wird das Siegerprojekt auswählen und im Frühsommer 2019 bekannt geben. Die Beurteilungskriterien sind: Originalität, Ortsbezug, Authentizität, Machbarkeit, Komplexität, Öffentlichkeit und Stimmigkeit.

Einreichschluss: 09.05.2019