Art: International
Rubrik: Ausstellungen
Anmeldeschluss: 31. Oktober 2018


08.03. – 04.04.2019 Tapetenwerk Leipzig

Die Ausstellung EREIGNIS FREI_HAND_ZEICHNUNG soll einen Einblick in regionale, nationale und internationale Entwicklungen der zeitgenössischen Zeichnung vermitteln.

EREIGNIS FREI_HAND_ZEICHNUNG möchte möglichst viele Facetten der zeichnerischen Techniken und Handschriften aufzeigen – in technischer wie thematischer Hinsicht – und soll einen Diskurs im Zusammenspiel von Zeichnung, Bildhauerei, Malerei, Druckgrafik bis hin zum Comic als künstlerische Ausdrucksform geben. Wir schlagen mit den vertretenen Künstler*innen einen Bogen über zwei Jahrhunderte, an dessen aktuellem Ende die zeitgenössische Zeichnung steht. In der Ausstellung werden aktuelle Arbeiten mit Zeichnungen prägender Künstler*innen wie Max Klinger (Leipzig), Erich Heckel (Döbeln), Max Schwimmer (Leipzig) konfrontiert. Mit Leihgaben aus hiesigen Museen zeigt sich ein weiteres Mal, welch hohen Stellenwert die Zeichnung im sächsischen Raum hat. Die zeitgenössischen Positionen werden über eine internationale Ausschreibung ausgewählt. EREIGNIS FREI_HAND_ZEICHNUNG ist als Wanderausstellung konzipiert. Die Exposition startet im Leipziger Tapetenwerk und wird an mehreren Orten im Kulturraum Leipziger Raum (bestehend aus den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen) zu sehen sein.