Art: National
Rubrik: Wettbewerbe
Anmeldeschluss: 29. Februar 2024


2024 würdigt der Prix Lignum zum 6. Mal die besten Schweizer Leistungen mit Holz. Projekte können vom 1. Dezember 2023 bis zum 29. Februar 2024 online unter www.prixlignum.ch für den Wettbewerb eingereicht werden, neu in zwei Kategorien: «Holzbauten» und «Schreinerarbeiten».

Holz wächst in der «Solarfabrik» Wald. Holz in Gebäuden und Möbeln zu verwenden, hilft dem Klima: denn es speichert das Treibhausgas CO2. In Holz steckt auch nur ein Minimum an grauer Energie aus Ernte und Verarbeitung. Für das Schweizer Netto-null-Klimaziel bringt das Material da-mit ideale Voraussetzungen mit. Rückbaubare und kreislauffähige Konstruktionen sind für den Holzbau ein vielversprechendes Zukunftsfeld. In Holz entsteht aber auch hohe Schweizer Baukultur, die innen wie aussen besticht.

Der Prix Lignum zeichnet seit 2009 im Dreijahresrhythmus den innovativen, hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz in Bauwerken, im Innenausbau, bei Möbeln und künstlerischen Arbeiten aus. Träger dieses renommierten Wettbewerbs sind Lignum, Holzwirtschaft Schweiz, der Aktionsplan Holz des Bundesamtes für Umwelt BAFU, der Verband Holz-bau Schweiz und der Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM.

Preise

In fünf Grossregionen der Schweiz werden in der Kategorie «Holzbauten» und in der Kategorie «Schreinerarbeiten» von einer unabhängigen regionalen Jury maximal je fünf Preise vergeben. Die Preise sind alle gleichrangig und nicht dotiert. Unter den Preisträgern in den Regionen vergibt eine nationale Jury pro Kategorie drei nationale Preise für die Besten der Schweiz: Gold, Silber und Bronze.

Zusätzlich schreibt der Prix Lignum zum ersten Mal einen Publikumsfavoriten aus. Pro Kategorie «Holzbauten» und pro Kategorie «Schreinerarbeiten» kann die Öffentlichkeit für ihr Lieblingsprojekt online ihre Stimme abgeben.

Alle Informationen sowie die Medienmitteilung zur Ausschreibung finden Sie unten oder unter prixlignum.ch.