Art: International
Rubrik: Artists in Residence
Anmeldeschluss: 1. März 2020


Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia verfügt über ein Netzwerk regionaler Verbindungsbüros in Russland, Ägypten (für den arabischen Raum), China, Indien (und weiteren südasiatischen Ländern), und Südafrika (für das südliche Afrika). Um den kulturellen Austausch und künstlerische Kollaborationen zwischen der Schweiz und diesen Regionen zu fördern, ermöglicht Pro Helvetia Residenzen in beide Richtungen.

Für eine Residenz können sich Schweizer Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffende (z.B. Kuratorinnen, Veranstalter, Vermittlerinnen) aus den Bereichen Musik, Literatur, Visuelle Künste, Design und Interaktive Medien, Theater und Tanz bewerben. Gleichzeitig ermöglicht Pro Helvetia Kunst- und Kulturschaffenden aus den oben genannten Regionen Aufenthalte in der Schweiz.

In Kooperation mit dem Swiss Institute New York bietet Pro Helvetia zudem Residenzen für visuelle Künstlerinnen und Künstler (inklusive Performance, Fotografie, Neue Medien und Design) in New York an.

«Für mich sind Reisen und Recherchen wichtig, da man so den Blick schärft aufs eigene Land und die eigene Kultur – und wie diese exportiert wird und woanders stattfinden kann.» (Denise Bertschi)
Residenzen 2021
Eine Residenz (max. 3 Monate) ist möglich in Russland, im arabischen Raum, China, Indien (und weiteren südasiatischen Ländern), Südafrika (und weiteren Ländern im südlichen Afrika) bzw. in der Schweiz oder in New York.

Das Ziel der Residenz ist
– Einen Einblick in ein anderes kulturelles Umfeld zu erhalten
– Netzwerke zu knüpfen
– Neue Projekte in Kollaboration mit lokalen Partnern und Kunstschaffenden anzudenken

Die Residenz beinhaltet:
– Reisekosten und per diem
– Unterkunft (abhängig vom Ort in klassischer Künstlerresidenz oder Wohnung)
– Arbeitsplatz (auf Nachfrage)
– Fachliche Betreuung
– Produktions-/Materialkostenbeitrag (auf Nachfrage)

Weitere Informationen über die Residenzmöglichkeiten sind unter Pro Helvetia und den Internetseiten der Verbindungsbüros zu finden: Pro Helvetia Moskau, Pro Helvetia Shanghai, Pro Helvetia New Delhi, Pro Helvetia Johannesburg, Pro Helvetia Kairo.
Auswahlkriterien
– Überzeugender Leistungsausweis: eigene künstlerische Tätigkeit mit überregionaler Ausstrahlung
– Klare, kontextbezogene Motivation
– Ausreichende Fremdsprachenkenntnisse

Die maximale Anzahl von Pro Helvetia unterstützte Residenzen pro Person ist auf drei beschränkt.
Bewerbung
Eingabe in englischer Sprache via www.myprohelvetia.ch bis 1. März 2020.

Bewerbungen von Schweizer Kunstschaffenden für zwei verschiedene Aussenstellen-Regionen sind möglich. Es müssen dafür zwei separate, vollständige Gesuche eingereicht werden. Im Rahmen dieser Ausschreibung wird pro Person höchstens ein Gesuch bewilligt.