Art: National
Rubrik: Anderes
Anmeldeschluss: 30. April 2019


Das KulturNetz Brig – ein Zusammenschluss der Kulturinstitutionen BergBuchBrig – Multimedia Festival, Kellertheater Brig, Kunstverein Oberwallis, Mediathek Brig & ZeughausKultur Brig – macht sich in einer Koproduktion daran, vorhandene Synergien zu bündeln und zu einem vorgegebenen Thema ein spartenübergreifendes Festival aufzuziehen. Hierzu sind wir auf der Suche nach künstlerischen, lustvoll-spielerischen als auch kritischen Auseinandersetzungen zum Thema Klima- & Kulturwandel.

Der Klimawandel verändert unsere Landschaft, unsere Lebensgrundlage, unser Erleben, unser Denken und Fühlen. Es bedeutet Veränderung, der Heimat, der Zukunft gepaart mit Verlust und Chance. Dies betrifft uns alle. Die Auswirkungen spüren wir bereits heute, für die nachfolgenden Generationen werden sie noch deutlicher sein und ihr Leben im Vergleich mit heute grundlegend verändern. Das betrifft alle Bereiche des Lebens.

Projekte können aus allen Sparten künstlerischen Schaffens (Tanz, Theater, Performance, Musik, Literatur, bildende Kunst etc.) eingereicht werden, die sich dem Thema in seiner ganzen Breite auf künstlerische Art annähern. Mediale Grenzen sollen aufgesprengt und die Überschneidungen in experimentellen Projekten diskutiert werden. Die Projekte werden in den Räumlichkeiten, als auch Aussenräumen der beteiligten Institutionen präsentiert. Erwartet wird die Eingabe einer bestehenden oder neuen Arbeit mit spezifischem Bezug zum Thema. Zur Eingabe eingeladen sind alle Kulturschaffenden. Projekteingaben mit Bezug zum Wallis werden bevorzugt.

Eingabe bis Dienstag 30. April 2019 (digital an info@kulturnetzbrig.ch). Eine Jury wählt die Projekte aus. Die Zusammensetzung der Jury besteht aus Mitgliedern des KulturNetz Brig sowie zwei externen Fachpersonen und wird unter www.kulturnetzbrig.ch vorgestellt.

Die ausgewählten Projekte werden entschädigt. Die Höhe der Entschädigung wird nach Sichtung der Projektskizzen und aufgrund der vorhandenen finanziellen Mittel festgelegt. Der Entscheid der Jury folgt schriftlich bis Ende Mai 2019 und kann nicht angefochten werden.

Bitte halten Sie sich den Montag, 24. Juni 2019 für ein gemeinsames Treffen und die Begehung der Räumlichkeiten in Brig frei. Die Kulturschaffenden haben an diesem Tag anwesend zu sein. Kulturschaffende die an diesem Tag nicht anwesend sind, können wir leider nicht berücksichtigen. Digital einzureichen sind:

  • Persönliche Angaben: Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse,
    Telefon-/ Mobilnummer
  • CV / Lebenslauf
  • Portfolio: Liste der wichtigsten Projekte
  • Kurzer Projektbeschrieb mit repräsentativen, aussagefähigen Darstellungen (Fotos, Film,
    Text etc.) beschriftet mit Name, Titel, Entstehungsjahr, Technik, Material, Grösse, ggf.
    Angabe des Gewichts
  • Projekt-Budget
  • Finanzierungsplan