Art: National
Rubrik: Wettbewerbe
Anmeldeschluss: 6. März 2020


Im Schachen-Quartier in Jona entsteht das Zentrum Schachen, bestehend aus einem Pflegezentrum sowie vier Wohnhäusern mit Alterswohnungen. Zur Aufwertung des Aussenraums führen Stadt und Ortsgemeinde gemeinsam einen Kunstwettbewerb durch.

Das Zentrum Schachen wird sich mit einer hochwertigen Architektur ins Schachen-Quartier einfügen. Die Baukörper des Pflegezentrums und der Alterswohnungen mit Service bilden städtebaulich und konzeptionell eine Einheit. Parallel zum Planungsprozess führen die Stadt und die Ortsgemeinde Rapperswil-Jona gemeinsam einen Wettbewerb für Kunst am Bau durch.

Das Kunstobjekt soll von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Zentrums Schachen als Bereicherung empfunden werden. Gleichzeitig soll es mit der hohen räumlichen und baulichen Qualität des Pflegezentrums und der Alterswohnungen korrespondieren.

Der Wettbewerb für Kunst am Bau wird am Montag, 13. Januar 2020 publiziert und in einem zweistufigen Verfahren mit Präqualifikation durchgeführt. Die Bewerbungsfrist läuft bis Freitag, 6. März. Bewerben können sich Kunstschaffende mit eigenen Beiträgen (vgl. Wettbewerbsprogramm Kap. 2.5). Die Projektvorschläge werden Anfang Juni erwartet und durch eine Jury beurteilt. Die Jury besteht aus Kunstexperten sowie aus Vertretern der Ortsgemeinde, der RaJoVita und der Stadt.

Das Zentrum Schachen wird voraussichtlich 2023/24 in Betrieb genommen. Es besteht aus dem Pflegezentrum mit rund 170 stationären Plätzen und vier Wohnhäusern mit rund 80 Alterswohnungen mit Service. Das Pflegezentrum wird im Auftrag der Stadt von der Stiftung RaJoVita betrieben. Realisation und Betrieb der Alterswohnungen mit Service obliegen der Ortsgemeinde.

Die Bewerbungsunterlagen für den Wettbewerb Kunst am Bau können auf der Website der Stadt Rapperswil-Jona unter folgendem Link bezogen werden: https://www.rapperswil-jona.ch/bauprojekte/20563