Am 20. März 2020, hat der Bundesrat ein ausserordentliches Notfallpaket beschlossen, das insbesondere auch Massnahmen zur Unterstützung des Kulturbereichs enthält.

Auf www.suisseculturesociale.ch werden Sie demnächst alle Informationen finden zu dem vom Bundesrat beschlossenen Nothilfefonds sowie den Möglichkeiten, ein Gesuch um Unterstützung zu stellen. Wir sind derzeit am Erarbeiten der Kriterien sowie der Bearbeitungsmodalitäten. Bitte haben Sie Geduld, wir arbeiten so schnell wie möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Moment noch keine individuellen Anfragen um Unterstützung beantworten können.

Visarte ist im engen Austausch mit unserem Dachverband Suisseculture und verweist für aktuelle Informationen auf seine Website. Dort finden Sie auch Hinweise zur rechtlichen Situation bei Erwerbsausfällen durch Veranstaltungsabsagen.

Haben Sie Honorarausfälle durch abgesagte Veranstaltungen und Ausstellungen wegen dem Coronavirus? Füllen Sie das Formular bei SONART aus! Je mehr dokumentierte Fälle wir nachweisen können, desto besser können wir aufzeigen, was die Entscheide vom Bund und den Kantonen für Künstler bedeuten.

Am 12. März 2020 haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Kulturschaffenden sowie der Veranstaltungsbranche in Bern zu einer Anhörung mit dem Bundesamt für Kultur BAK und der Pro Helvetia getroffen. Gemeinsames Ziel ist, die vielfältige Schweizer Kulturlandschaft sowie ihre Orte, Veranstalter und Arbeitsplätze zu erhalten. Dafür müssen und wollen alle Akteurinnen und Akteure am gleichen Strick ziehen. Schnell greifende Massnahmen sind nötig, um Schäden wegen der «Coronakrise» zu verhindern oder zumindest abzumildern, welche die Branche im Speziellen, aber auch die wirtschaftliche Entwicklung des ganzen Landes nachhaltig treffen kann.

Medienmitteilung von Suisseculture zum Beschluss des Bundesrates am 20. März 2020

Medienmitteilung Anhörung BAK und Pro Helvetia (PDF)

Website Suisseculture

Website Suisseculture Sociale

Corona Wegleitung