Die Auszeichnung herausragender Projekte Kunst und Bau / Kunst im öffentlichen Raum

Berechtigt zur Teilnahme am PRIX VISARTE 2019 sind Projekte, die zwischen dem 1.1.2017 und dem 31.12.2018 entstanden sind. Zusätzlich sollen mit dem PRIX VISARTE HISTORIQUE ältere Werke ausgezeichnet werden, die zwischen dem 1.1.1990 und dem 31.12.2009 entstanden sind.

Beurteilt werden die eingereichten Projekte durch eine unabhängige, interdisziplinär besetzte Jury: Charlotte Laubard (Departementsleitung Arts visuels, HEAD – Genève), Barbara Seiler (Galeristin, Zürich), Tilla Theus (Architektin, Zürich), Kerim Seiler (Künstler, Zürich), Josef Felix Müller (Künstler / Präsident Visarte Schweiz, St. Gallen), Christoph Doswald [Vorsitz der Jury] (Freier Kurator / Vorsitz AG KiöR, Mitglied Zentralvorstand Visarte Schweiz, Zürich).

Der PRIX VISARTE 2019 wird am 13. September 2019 in der Kunsthalle Zürich verliehen.

Weitere Informationen zum Prix Visarte finden Sie unter: www.prixvisarte.ch