Visarte Schweiz bietet durch die Vergabe eines Ateliers in der Cite Internationale des Arts ihren Mitgliedern einen kostengünstigen Arbeitsaufenthalt in Paris.

Sie stellt das Atelier inklusive Mobiliar gratis zur Verfügung und übernimmt die Unterhaltskosten wie Heizung, Elektrizität, Endreinigung. Mit der Zuerkennung des Ateliers ist ein Beitrag an den Lebensunterhalt verbunden. Das Stipendium beträgt Fr. 2’500.- für 3 Monate. Im Anschluss an den Aufenthalt informieren die Künstlerinnen und Künstler die Geschäftsstelle von Visarte Schweiz über ihre Erfahrungen in Paris und im Atelier in Form eines kurzen Schlussberichtes. Das Atelier befindet sich an der 15 rue Geoffroy l’Asnier und ist 40m2 gross.

Ausschreibung
Die Ausschreibung wird auf der Website publiziert. Das Atelier wird 1 bis 1.5 Jahre im Voraus ausgeschrieben. Bewerben können sich ausschliesslich Aktivmitglieder von Visarte. Es muss ein Dossier mit maximal 20 A4-Seiten an die Geschäftsstelle von Visarte Schweiz eingereicht werden. Darin sind enthalten: die künstlerische Biografie, die Dokumentation bisheriger Arbeiten und ein Begründungsschreiben. Weiter muss ein ausreichend frankiertes und adressiertes Rückversand-Couvert beigelegt sein. Das Dossier soll in einem C4-Couvert (35x25cm) Platz haben. Fehlt das Rückporto, geht Visarte Schweiz davon aus, dass das Dossier nicht zurückgesandt werden soll. Bewerbende sollen erwähnen, für welche der ausgeschriebenen Quartale der Atelier-Aufenthalt möglich ist.