1990, nach dem Tod von Marcelle Klein und mehrjähriger erfolgloser Suche nach eventuellen Nachkommen, gelangt der Nachlass Klein/Tentori inklusive Casa Sciaredo, an den Kanton Zürich. Noch zu Lebzeiten haben die Schwestern ein Testament verfasst, das den Weiterbestand von «Sciaredo» als Schaffensort für Künstlerinnen und Künstler sichern soll. Nach einem mehrjährigen «Brainstorming» schlagen der Schweizerische Werkbund (SWB) und die Visarte Zürich die Gründung der Fondazione Sciaredo vor, zusammen mit dem seit den späten 1980er-Jahren für den Unterhalt der Casa sorgenden Vereins Sciaredo. 1996 kommt es zur Gründung der Fondazione Sciaredo mit Sitz in Lugano.

Artikel 2 der Statuten definiert den Zweck der Stiftung wie folgt:

  • Das Atelierhaus soll bildenden Künstlerinnen und Künstlern oder freischaffenden Gestaltern in visuellen Medien für begrenzte Zeit als Wohn- und Arbeitsort zur Verfügung stehen.
  • Das Atelierhaus Sciaredo ist als eines der wenigen originalen Beispiele des Neuen Bauens im Kanton Tessin zu erhalten.

 

Miete Atelierhaus Casa Sciaredo

Die Casa Sciaredo ist ein Atelierhaus, das in erster Priorität visuellen Künstler und Künstlerinnen im gesamten Spektrum heutiger Ausdrucksformen vorbehalten ist; von der Malerei über die Objektkunst bis zur Plastik, von der Fotografie über das Video bis zum Film, vom Design über die Landschafts- bis zum Hochbauarchitektur sowie allen spartenübergreifenden Medien. Möglich sind auch Künstler/-innen, die in anderen Formen kreativen Schaffens tätig sind, wie Literatur, Musik oder Personen aus dem Bereich der wissenschaftlichen Forschung im Bereich Kultur, Architektur u.ä.. – Bevorzugt werden Mieter und Mieterinnen, die einen Aufenthalt von mehreren Wochen bzw. Monaten planen.

Mindestmietzeit: 4 Wochen (kürzere Zeiten sind möglich, um Lücken zu überbrücken).

Bei mehreren Bewerbungen für denselben Zeitraum wird anhand der künstlerisch-gestalterischen Relevanz entschieden (Basis: Dossier, Website, allenfalls Ideenskizze für den Aufenthalt). Die Entscheide des Stiftungsrates sind nicht anfechtbar.

Die Mietkosten betragen in der Hauptsaison von März bis November 425 Franken pro Woche (inkl. Nebenkosten), in den Wintermonaten 355 Franken pro Woche.

Für weitere Informationen: www.fondazione-sciaredo.ch

 

Stiftungsrat Fondazione Sciaredo

  • Gabriele Clara Leist, Schreibcoach und «Hebamme für Potential», Teufen/St.Gallen, als Stiftungsratspräsidentin (seit 2017) und Vertreterin des Schweizerischen Werkbundes SWB (seit 2013)  (leist@geniestreich.ch)
  • Jachen Könz, Architekt, Lugano, als Vizepräsident und Vertreter des Kantons Tessin (seit 2010) (k@koenz.ch)
  • Daniela de Maddalena, Künstlerin, Biel, als frei gewähltes Mitglied (seit 2016) (demaddalena@bluewin.ch, www.arthopper.ch)
  • Myrtha Steiner, Künstlerin und Kuratorin, Zürich, als frei gewähltes Mitglied (seit 2016) (contact@myrthasteiner.com)
  • Alessandra Müller Gavin, Regisseurin, Lugano,  als frei gewähltes Mitglied und Vertreterin des Kantons Tessin (seit 2017) (alemuler@worldcom.ch)
  • Alice Gut, Männedorf, als Vertreterin des Vereins Sciaredo (seit 2018) (gut.alice@bluewin.ch)
  • Vera Gerster, Zürich, als Vertreterin des Vereins Sciaredo (seit 2018) (valmarvera@hotmail.com)

 

Kontakt und Informationen zur Stiftung und zum Atelierhaus siehe Website Fondazione Sciaredo